Pilotprojekt LOS!

LOS! ein innovatives Projekt des Fördervereins in Kooperation mit dem Zentrum Berufsintegration BL

Der Förderverein Mentoring übernimmt die Trägerschaft für das Projekt LOS!  in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Berufsintegration des Amts für Berufsbildung und Berufsberatung des Kantons Basel-Landschaft.  Mit LOS! soll die Brücke zwischen migrationsspezifischen und regulären Bildungsangeboten geschlossen werden.

Was beinhaltet LOS!?

Jugendliche und junge Erwachsene, die nach der obligatorischen Schulzeit in die Schweiz eingereist sind und den Schritt in eine reguläre Berufslehre aufgrund migrationsspezifischer Faktoren noch nicht schaffen, werden so gefördert, dass sie nach einem Jahr eine Berufsausbildung beginnen können.

Während viereinhalb Tagen pro Woche besuchen die Teilnehmenden Bildungsangebote des Zentrums Berufsintegration Basel-Landschaft. In der Werkstatt lernen die Jugendlichen viele Facetten der Arbeitswelt kennen, erfahren Teamarbeit und können ihre Deutschkenntnisse aufbessern. Im Lernforum findet die persönliche und schulische Vorbereitung auf eine Lehre statt. Das Kennenlernen der hiesigen Kultur ist dabei gleichermassen wichtig wie die Vermittlung von Deutsch- und Mathematikkenntnissen, Gesundheitswissen, Grundwissen in Informatik und Bewerbungstraining. Ziel ist es, dass die Jugendlichen nach spätestens einem Jahr in eine berufliche Grundbildung übertreten können. Weitere Informationen finden Sie in unserem Kurzkonzept.

Wer kann an LOS! teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 18-24 Jahren, die gleichzeitig eine Beratung des Zentrums Berufsintegration Basel-Landschaft in Anspruch nehmen und weitere Indikationsfaktoren erfüllen. Nähere Informationen für Interessierte finden Sie hier.

Wann startet LOS!?

Das Pilotprojekt startet am 17.10.2017.

Für die grosszügige finanzielle Unterstützung der Stiftung der Ehegatten Rina und Heinrich Gysel und somit für Ermöglichung dieses Pilotprojektes möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Gerne informieren wir die interessierte Leserschaft  auf dieser Seite laufend über den Projektverlauf.